Bevorstehende Termine  

Keine Termine
   

Anmeldung  

   


Mehr als 1.100 Zuschauer ließen sich am Sonntag, den 16. März 2014 von den zahlreichen Eiskunstläuferinnen und Eiskunstläufern verschiedenster Vereine verzaubern. Unter ihnen waren auch die Olympia-Teilnehmer Maylin & Daniel Wende, die Deutschen Meister 2014 Nelli Zhiganshina & Alexander Gazsi, zahlreiche andere Titelträger und Nachwuchstalente. Die Läufer verblüfften das Publikum stets aufs Neue durch anspruchsvolle Küren, pfiffige Kurz- und mitreißende Showprogramme auf hohem Niveau.

Es war um kurz nach 17.00 Uhr an diesem Wahlsonntag, als in der gut gefüllten Eissporthalle Landsberg „He’s a pirate“, Titelmelodie von „Fluch der Karibik“, erklang und die Moderatorin Christine Dirauf, selbst Eiskunstläuferin und Tochter von Margit Dirauf, der Abteilungsleiterin für Eiskunstlauf beim HC Landsberg, auf der Eisfläche erschien. Nach der Begrüßung des Publikums bat sie Oberbürgermeister Matthias Neuner und Vereinsvorstand Markus Haschka auf die Eisfläche. Sie richteten einige Worte an die Besucher und lobten das außerordentliche Engagement und Herzblut von Margit Dirauf und Ihrer Eiskunstlaufabteilung, welches es erst ermöglicht jedes Jahr eine solch großartige Veranstaltung auf die Beine zu stellen. Dem schlossen sich auch die die beiden anwesenden Vertreter der VR-Bank Landsberg-Ammersee eG und der Sparkasse Landsberg-Dießen an und überreichten dem HC Landsberg jeweils einen Spenden-Scheck zur Förderung des Eiskunstlaufes im Verein.

Nun wurde die Eisgala sportlich durch den Gemeinschaftstanz der Nachwuchsläufer(innen) des HC Landsberg eröffnet. Mehr als zwei Dutzend Eiskunstläufer des HC Landsberg aus jeder Altersgruppe zeigten zu dem Kult-Hit „Rock mi!“ von voXXclub ihr Können und wie viel Spaß ihnen ihr Sport macht.

Ihnen folgten neben den Eigenen mehr als 25 hochkarätige Läufer und Läuferinnen u.a. von den Vereinen ESC Füssen, SV Pang, EC Oberstdorf, EV München, SC Riessersee, EV Garmisch und EV Augsburg. Unter ihnen fanden sich auch zahlreiche Stargäste:

Erstes Highlight war als den Deutschen Meistern 2013 und Siebtplatzierten bei der Junioren-WM 2013, nämlich Annabelle Prölß & Ruben Blommaert das Eis gehörte. Die Beiden zeigten mit ihrer Kür zu „West Side Story“ Paarlauf auf höchstem Niveau.
Kurz darauf trat der mehrfache finnische Meister Valtter Virtanen auf. Zu „La vie en rose“ versetzte er vor allem mit seinen spektakulären Sprungkombinationen das Publikum ins Staunen.
Nach ihm stellte Annabelle Prölß, diesmal jedoch als Einzelläuferin, erneut ihr Talent zu „Happy“ von Leona Lewis unter Beweis. Abermals verblüffte sie die Zuschauer mit anspruchsvollen Elementen wie der Bielmann-Pirouette und dem doppelten Axel, insbesondere angesichts ihres jungen Alters von 15 Jahren.
Jetzt war der Moment gekommen, dem wahrscheinlich viele Besucher entgegengefiebert haben: Das Eiskunstlauf- und Ehepaar Maylin & Daniel Wende brachten olympische Luft aus Sotschi nach Landsberg. Die diesjährigen Olympia-Teilnehmer und Sechstplatzierten bei der EM 2014 verzauberten das Publikum mit ihrem ausdrucksvollen Kurzprogramm zu „November Rain“. Im Angesicht ihrer imposanten Hebungen und Sprünge ging immer wieder ein Raunen der Begeisterung durch die Eishalle. So manchem Zuschauer dürfte der Atem gestockt haben, als Daniel Wende in die Hocke ging und seine Gattin um sich, mit dem Kopf nur wenige Zentimeter über dem Eis, schwingen lies.
Auf sie sollte eigentlich der Ukrainische Meister Anton Kovalevskyi folgen. Er hätte bestimmt erneut die Zuschauer fasziniert, da er den Rückwärtssalto auf dem Eis beherrscht (!). Leider hatte der Ukrainer jedoch Probleme mit der Einreise, so dass er es leider nicht mehr rechtzeitig zu Eisgala geschafft hat.
Den Abschluss des ersten Teils stellte die Formation „United Angels“ aus Stuttgart dar. Sie präsentierten eine besondere Form des Eiskunstlaufes: Synchron-Eiskunstlauf mit mehreren Läufern in der Gruppe, was ein außerordentliches Maß an Übung und Koordination voraussetzt.

Nach der Pause, als sich viele an den zahlreichen Angeboten für das leibliche Wohl gestärkt hatten begann der zweite Teil der Show an diesem Sonntagnachmittag im Sinne des Eislaufes.
Nach einigen weiteren begabten Läufern eroberte das Eistanzpaar Diana Scheidt (10) und Asaf Kazimov (14) die Herzen der Zuschauer. Die beiden jungen Eistänzer zeigten u.a. Hebungen und hochanspruchsvolle Eistanz-Figuren. Vor allem im Kontext zu ihrem Alter ist das eine herausragende Leistung, mit der sie das Publikum sichtlich überraschten.
Nur kurz darauf gaben sich nun das Eistanzpaar Nelli Zhiganshina & Alexander Gazsi, amtierende Deutsche Meister und Siebtplatzierte bei der EM 2014, die Ehre. Mit Ihrem originellen Showprogramm „Zombie“ erheiterten und begeisterten Sie die Zuschauer zugleich.
Wenige Minuten später gehörte das Eis noch einmal Annabelle Prölß & Ruben Blommaert, die ihr kunstvolles Kurzprogramm zu dem weltbekannten Werk „Oh mio Babbino Caro“ von Puccini präsentierten.

Nun neigte sich die Eisgala 2014 dem Ende zu. Ebenfalls zum zweiten Mal, erschienen mit sehr viel Beifall Maylin & Daniel Wende auf der Eisfläche. Die beiden Olympioniken führten ihr Showprogramm zur „Bei meiner Seele“ von Xavier Naidoo vor und vereinten damit die Ästhetik dieses Sportes mit hochklassiger Unterhaltung. Wiederrum sorgten sie für einige „WOW-Momente“ durch ihre artistischen Darbietungen auf dem Eis.
Anschließend stellten die „United Angels“ aus Stuttgart abermals ihr bemerkenswertes Talent im Synchron-Eiskunstlauf unter Beweis und boten den noch zahlreich anwesenden Zuschauern einen stilvollen Ausklang der Show.

Geschlossen wurde dieser eindrucksvolle Nachmittag in der Eishalle Landsberg letztlich durch ein großartiges Finale, bei dem sich alle Läufer noch einmal auf dem Eis versammelten, Zugaben zeigten und ihr Publikum gebührend verabschiedeten. Als die Eisfläche schließlich leer war wurden auch schon die Eismaschinen abgeschaltet und damit die Eiszeit in Landsberg für diese Saison beendet.  

Die Eiskunstlaufabteilung des HC Landsberg bedankt sich bei allen Zuschauern für ihr Kommen und die zahlreichen Spenden. Wir hoffen, Sie auch nächstes Jahr wieder bei der Eisgala 2015 begrüßen zu dürfen.

Ganz besonders bedanken möchten wir uns auch bei allen Läufern und Läuferinnen, Helfern, Eltern, Sponsoren und anderen Mitwirkenden, ohne die eine solch einzigartige Veranstaltung gar nicht möglich wäre.

Weiterhin freut es uns ungemein, dass bereits viele Läuferinnen und Läufer angekündigt haben, dass es sie freuen würde, auch nächstes Jahr wieder dabei zu sein.

Unsere Abteilungsleiterin Margit Dirauf kann sich das erklären: „Hier geht es mal nicht um strenge Wertungen, sondern hier zählt der Spaß am Sport. Dabeisein ist Alles.“

Sie freut sich genauso wie die alle anderen auf die nächste Eisgala und sagte sichtlich stolz und gerührt: „Das war ein voller Erfolg!“

 

17.09.2014

 

Am Sonntag, den 16.03.2014 findet ab 17:00 Uhr ein großes Schaulaufen der Abteilung Eiskunstlauf des HC Landsberg e. V. in der Eishalle Landsberg statt.

Wie auch im letzten Jahr findet heuer wieder die große Eisgala der Eiskunstlaufabteilung des HC Landsberg statt. Es erwartet Sie ein ganz besonderer Nachmittag mit viel Unterhaltung, Spaß und zahlreichen Stargästen aus dem Eiskunstlauf. Dazu zählen Maylin & Daniel Wende (6. Platz EM 2014, Olympia-Teilnehmer in Sotschi), Nelli Zhiganshina & Alexander Gaszi (7. Platz EM 2014, Deutsche Meister 2014), Annabelle Prößl & Ruben Blommaert (7. Platz Junioren-WM, Deutsche Meister 2013), Valtter Virtanen (Mehrfacher Finnischer Meister), Anton Kovalevskyi. Des Weiteren stellen Läuferinnen und Läufer der Eistkunstlaufabteilung des HC Landsberg e. V. und aus vielen anderen Vereinen, sowie aus dem Deutschen Bundeskader ihr Können unter Beweis.

Für das leibliche Wohl ist durch Kaffee, Kuchen und warme Speisen gesorgt.


Der Eintritt ist frei!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Lassen Sie sich diesen einzigartigen Nachmittag im Sinne des Eissportes nicht gehen!

Ein ganz besonderes Erlebnis für Groß und Klein, gleich ob mit Familie, Freunden oder Verwandten. 

 

 

 

Adresse der Eishalle:

Hungerbachweg 1
86899 Landsberg am Lech

Parkmöglichkeiten bestehen rund um die Eishalle.

 

04.03.2014